Back 2 Business – Teil 2

Wie schnell doch 8 Wochen vorbei gehen können …. Ab morgen ist die Eingliederungs-Phase vorbei. Ab morgen bin ich wieder x-beliebiger Mitarbeiter.

 
Mit „normalen“ Arbeitszeiten. Worauf ich achten muss.
Mit Pausen. Worauf ich achten muss.
Mit Feierabend. Worauf ich achten muss.
Mit einer Belastungsgrenze. Worauf ich achten muss.
Mit einem Leben nach der Arbeit. Worauf ich ganz besonders achten muss.
 
Mit Ausnahme des letzten Punktes klappte das bisher ganz gut. Gnädiger weise ist momentan auf der Arbeit auch eher Flaute angesagt. So sehr, das mein Chef mich fragte, ob ich zeitweilig in einer anderen Truppe aushelfen würde – da er dort massive Personalknappheit hat. Da das ja die Zauberworte sind, die mich ohnehin motivieren habe ich „Ja“ gesagt. Es ist zwar nicht gerade Quantenphysik, was ich da mache – aber zumindest die Kollegen sind in Ordnung. Und die Gefahr, sich da in Überforderung zu verzetteln ist auch eher gering. Also momentan vermutlich genau das richtige. Bisher habe ich es zumindest immer geschafft, meine Ruhe zu bewahren.
 
Was den letzten Punkt angeht – Momentan fehlt mir zu Hause sowohl die Energie als auch die Motivation, noch irgendetwas zu tun. Zumindest oft. Wenn ich es hinbekomme, gleich im Anschluss etwas zu machen: Wunderbar. Aber ansonsten verliere ich mich in Tagträumen. Ich bezweifle allerdings, das es (alleine) an der Arbeit liegt. Ich vermute da eher eine Herzenssache hinter – aber das wird ein anderer Beitrag. 🙂
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s